Kwako's Blog

Just another WordPress.com site

Aus Cape Coast! Oktober 8, 2010

Filed under: Uncategorized — kwakoarne @ 3:54 pm

MoinMoin,

ich sitze gerade im Internet-Cafe von Hans Cottage! Das ist ein relativ grosser Park, in dem die Hauptattraktion Krokodile sind! 🙂 Ausserdem kann man hier Ferienwohnungen mieten, Tennis spielen, im Pool schwimmen und eben ins Internet-Cafe gehen. Gerade eben hab ich mich bis auf ein paar Meter an ein schlafendes Krokodil herangewagt! Uiuiui. Ich muss aber dazusagen, dass es nicht relativ gross war, vllt 3m gross. Keine Sorge, Oma! 😉 Ausserdem haette man einen Rundgang um das Krokodil-Gehaege (natuerlich ohne Zaeune oder weiteren Schutz) machen koennen. Leider hatte mein Gastbruder Desmond, der gerade neben mir sitzt, zu viel Angst davor.

Warum ich mich erst jetzt wieder aus Cape Coast melde? Zu Hause in Accra hatten wir in den letzten Wochen sehr oft Strom- und Internetausfall, weil die Hauptstrasse im Moment neu konstruiert wird und die Bauarbeiter nicht gerade zimperlich mit den Leitungen umgehen. Ich glaube manchmal sogar, dass die absolut keine Ahnung haben, welche Leitungen wo liegen, aber was solls. Am Donnerstag um 3 Uhr sind wir mit unserem hauseigenen TroTro in die Naehe von Cape Coast (ehemalige Hauptstadt der britischen Kolonie Goldkueste und deswegen auch die geschichtlich interessanteste Stadt. Hier kann man zum Beispiel ganz viel zu den Sklavenverschiffungen usw. erfahren) gefahren, um hier an einer Beerdigung teilzunehmen. Bis jetzt habe ich davon noch nicht viel mitbekommen, aber in Ghana sind Beerdigungen nicht die Beerdigungen, wie man sie sich vorstellt. Eher vergleichbar mit einer Party, auf der es viel zu Essen gibt, hat man mir gesagt. Mal sehen, wie das alles wird. Das Einzige, was ich weiss, ist, dass die Beerdigung am Freitag, am Samstag UND am Sonntag stattfinden wird. Schauma mal!

Wie die Beerdigung dann wirklich ausgesehen hat und was ich hier sonst noch so erlebe, schreib ich irgendwann, wenn ich zu Hause wieder Internet habe.

Bis dahin alles Gute und liebe Gruesse, Arne!